5 Tipps für ein erfolgreiches Recruiting-Event

Bei den unzähligen Möglichkeiten der Onlinekommunikation, Facebook, Snapchat, Instagram, LinkedIn..., scheinen die bekannten und naheliegenden Wege ein wenig in Vergessenheit zu geraten. Genau, es geht mir heute um die persönliche Kommunikation zwischen Personen im direkten Miteinander.

Unser familiäres Morgenritual sieht folgendermaßen aus: Wir stehen immer zur gleichen Zeit auf, frühstücken gemeinsam, dann bereite ich für unsere Tochter die Brotzeit und mein Mann bringt sie anschließend zur Schule. Während dieser ersten Stunde des Morgens checke ich die mobilen Kommunikationskanäle. Und es vergeht kein Tag, an dem die Fachportale aus Medien, (Personal-)Marketing und Kommunikation nicht über die vielfältigen Möglichkeiten der Onlinekommunikation berichten. Da frage ich mich, was eigentlich aus den anderen Kommunikations- bzw. Marketingmöglichkeiten geworden ist. Ja, ich meine die reale Begegnung zwischen zwei Menschen, die sich sehen, hören, riechen und sogar anfassen können – die unmittelbar in Interaktion treten können – die Rede ist von einem sog. Marketing-Event. Klingt nicht besonders sexy, kann aber verdammt wirkungsvoll sein, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind.

Das sagt Wikipedia dazu: „Eventmarketing (auch Event-Marketing, Live-Kommunikation, Live-Marketing) bezeichnet die zielgerichtete und systematische Planung von Veranstaltungen (Messen, Konferenzen, Verkaufspräsentationen, Investoren-Versammlungen, Pressekonferenzen, Sport- und Kulturveranstaltungen) als absatzpolitisches Instrument oder image- und meinungsbildungsförderndeMaßnahmen zur Durchsetzung der Unternehmensziele und zum Aufbau der Reputation, auch der des Topmanagements im Besonderen, im Rahmen der Marketing-Kommunikation. Neben Marketing-Instrumenten werden Techniken der Inszenierung auch aus anderen Bereichen (Show, Theater, Performance) angewandt. Eventmarketing spricht (potentielle) Kunden sehr direkt und persönlich an und ist eine typische Below-the-line Marketingmaßnahme.

Unter Marketing-Events versteht man geplante Ereignisse in Form von Veranstaltungen und Aktionen, die den Adressaten unternehmens- und produktbezogene Kommunikationsinhalte erlebnisorientiert vermitteln sollen.“

Während meiner beruflichen Laufbahn habe ich sehr viele Events besucht und noch mehr selbst veranstaltet, wofür ich unter anderem mit dem HR Excellence Award ausgezeichnet wurde. Daher möchte ich einige Punkte zusammentragen, auf die es bei der Durchführung eines gelungenen Events ankommt. Die Spannweite an Möglichkeiten ist sehr groß, von kleineren Workshops, exklusiven Runden über Fachkonferenzen bis hin zu großen Sportveranstaltungen.

What's in for me?

Egal, für welches Format Sie sich entscheiden, Sie haben ein klares Ziel vor Augen: Sie möchten interessante Kandidat/innen kennenlernen und für das eigene Unternehmen gewinnen. Doch warum sollte jemand Ihr Recruiting-Event besuchen? Grundsätzlich ist die Bereitschaft zur Teilnahme an solchen Veranstaltungen gegeben; so gaben gemäß der Trendence-Studie 56% der Young Professionals und 67 % der Studierenden an, dass sie zur Teilnahme bereit wären. ABER! Die entscheidende Frage dabei ist, was springt für die Teilnehmenden dabei heraus?

Hier sind ein paar Anregungen von meiner Seite für ein gelungenes Event:

  1. Mehrwert generieren – Spannende Vorträge, die den Teilnehmenden einen Einblick in Ihre Organisation geben, aber auch Informationen bieten, die sie woanders nicht bekommen und auch anderweitig nutzen können, z. B. Themen für Studierende, die diese anschließend für Seminararbeiten verwenden können.

  2. Fachlicher Input, Spaßfaktor, Netzwerken – Eine ideale Agenda verbindet den fachlichen Teil, in Form eines Vortrags oder einer Challenge, bei der die Teilnehmenden etwas erarbeiten, mit Zeit zum Netzwerken in einer angenehmen Atmosphäre mit entsprechender Versorgung.

  3. Gute Gesprächspartner – Als Gastgeber sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Gäste in der Zeit, die Sie zum Netzwerken eingeplant haben, gut unterhalten. Im Idealfall stehen Mitarbeiter/innen zur Verfügung, die fachliche Fragen beantworten oder die Rolle des Moderators übernehmen können.

  4. Wertschätzen – Sie die Teilnahme Ihrer Gäste an Ihrem Event und bedanken Sie sich für den Besuch mit einem Gastgeschenk.

  5. Transferleistung – Im Anschluss an Ihr Event laden Sie Ihre Gäste in Ihre Bewerbercommunity ein. Schaffen Sie eine Möglichkeit in Kontakt/Austausch zu bleiben, dies kann mit Hilfe eines TRM-Systems stattfinden oder als Mitgliedschaft in einer von Ihnen moderierten Social Media-Gruppe sein.

Und vergessen Sie nicht bei all diesen Schritten Ihre digitalen Kommunikationskanäle einzubinden!

IMPRESSUM            DATENSCHUTZ            

Be a SociaLight and Follow Us:

  • Grey LinkedIn Icon